Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles

30.11.2018

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen acht und neun an der Grund- und Werkrealschule Zimmern nahmen erfolgreich am bundesweiten Wettbewerb für rauchfreie Klassen „Be Smart – Don’t Start“ teil.

 

Nichtraucherwettbewerb – Auszeichnung für Schülerinnen und Schüler der Grund- und Werkrealschule Zimmern

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen acht und neun an der Grund- und Werkrealschule Zimmern nahmen erfolgreich am bundesweiten Wettbewerb für rauchfreie Klassen „Be Smart – Don’t Start“ teil. Dafür wurden die Jugendlichen nun von der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg mit einem Preis ausgezeichnet. „Die Schülerinnen und Schüler liegen damit voll im Trend, denn Rauchen ist out“, erklärte Kevin Hadzalic von der AOK in Rottweil bei der Preisübergabe. Lag laut AOK die Raucherquote bei den 12- bis 17-Jährigen im Jahr 2001 bundesweit noch bei 28 Prozent, ist diese inzwischen auf zehn Prozent gesunken – ein historischer Tiefstand. „Wir freuen uns, dass sich die Schüler fürs Nichtrauchen engagieren.“ Die Schüler haben neben der Auszeichnung zwei Power-Boxen mit Bewegungsspielen, unter anderem Slacklines, gewonnen.

 

Auch Schulleiter Jan Hofelich freute sich mit den Klassen über die Auszeichnung: „Es war eine Entscheidung der Schülerinnen und Schüler, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Sie haben sich damit zum Nichtrauchen während des gesamten vergangenen Schuljahres verpflichtet. Dieses Engagement verdient Respekt und ist Vorbild für alle jungen Menschen.“

 

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der AOK liegt das Einstiegsalter bei knapp 90 Prozent der befragten Raucher in Baden-Württemberg vor dem 21. Lebensjahr, 32 Prozent fingen mit 14 oder 15 Jahren an, 13 Prozent waren sogar noch jünger. „Studien belegen, dass das Risiko lebenslanger Tabakabhängigkeit desto höher ist, je früher man mit Rauchen angefangen hat. Aktives und passives Rauchen haben ernste gesundheitliche Folgen wie etwa COPD“, so Hadzalic. Laut AOK waren im Landkreis Rottweil im vergangenen Jahr fast 2.400 AOK-Versicherte wegen der Chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit COPD, landläufig unter Raucherhusten bekannt, in Behandlung. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung im Landkreis waren dies rund 4.100 Menschen.

 

Der Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ ist ein Programm für rauchfreie Schulklassen. Er wird unter anderem gefördert durch die Deutsche Krebshilfe e.V., die AOK, die Deutsche Herzstiftung und die Deutsche Lungenstiftung. Im vergangenen Schuljahr nahmen fast 7.000 Klassen daran teil.

 

 

Bildunterschrift: Die Acht- und Neuntklässler der Grund- und Werkrealschule Zimmern freuten sich gemeinsam mit Kevin Hadzalic von der AOK Rottweil und Schulleiter Jan Hofelich über den Gewinn im bundesweiten Nichtraucherwettbewerb.

 

zurück zur Übersicht