Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles

22.12.2020

Weihnachtsgruß von Bürgermeisterin Carmen Merz

 

Weihnachtsgruß Bürgermeisterin Carmen Merz

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,                       

ein ungewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Begriffe wie Corona, Covid-19, Hygienemaßnahmen, Abstandsregelungen, Mund-Nasen-Schutz, … und die damit verbundenen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Veränderungen waren sicherlich für jeden von uns die vordringlichsten Themen und Ängste der zurückliegenden Monate. Und sie bestimmen weiterhin unseren Lebensalltag in einem bis dahin unvorstellbaren Ausmaß und gerade vor Weihnachten.

 

Auch die Gemeinde Zimmern o. R. ist von den Auswirkungen der Pandemie in vielfältiger Weise betroffen: Es gilt neben dem normalen Alltagsgeschäft, Bürger*innen in Sachen Corona-Verordnungen und Quarantäne zu informieren und zu begleiten, die Einhaltung, wo nötig, zu überprüfen, Anfragen von Handel und Vereinen zu beantworten und zu beraten, bestmöglich die Öffnung der Rathäuser unter Achtung der Hygienebestimmungen aufrecht zu erhalten, aber auch krankheitsbedingte Ausfälle zu überbrücken und an den Gesundheitsschutz des eigenen Personals zu denken.

 

Wir mussten uns gemeinsam mit dem Gemeinderat Gedanken machen, wo Einsparpotentiale für die unabwendbar kommende wirtschaftlich schwierige Lage vorhanden sind. Keine leichte Aufgabe, dringend Notwendiges von Aufschiebbarem zu unterscheiden, wohl wissend, dass der eine oder die andere aus der Bevölkerung schon lange auf eine Maßnahme wartet. Die unvorhergesehene Lage zwingt uns zum Umdenken. Trotzdem können und müssen wir auch in schlechten Jahren investieren - in unsere Infrastruktur, in unsere Kindertageseinrichtungen und Schulen. Und mit diesem Haushalt setzen wir erst einen Startpunkt in ein sicher turbulentes und diskussionsreiches Jahr 2021. Vor uns liegen finanzwirtschaftlich herausfordernde Jahre.

 

Ich will es nicht verschweigen: Auch Sie, die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmer und Dienstleister müssen sich darauf einstellen, dass Teile unserer Angebote an öffentlichen Dienstleistungen oder an Veranstaltungen nicht im gewohnten Umfang stattfinden kann. Sie werden sich auch in einigen Bereichen auf höhere Gebühren, Entgelte und Steuern einstellen müssen, ohne die wir die jetzige finanzielle Belastung nicht werden stemmen können.

 

Ich bedanke ich mich für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Gemeinde- und Ortschaftsräten im vergangenen Jahr. Ein besonderer Dank geht an den Krisenstab, meinen Stellvertretern Guntram Ober, Karl-Heinz Zimmer und Armin Thieringer sowie den Ortsvorstehern Matthias Sigrist, Andreas Bihl und anfangs Manfred Haas, momentan Matthias Seelinger-Bick, die unseren Verwaltungsstab hervorragend unterstützt haben. Gemeinsam war es uns so möglich, auch kurzfristig gut abgestimmt schwierige Entscheidungen zu treffen.

 

Ein besonders herzlicher Dank gebührt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Bereichen. Ihnen wurde viel abverlangt. Die Pandemie zeigt aber auch, dass die gesamte Gemeindeverwaltung mit ihren Einrichtungen in großer Geschlossenheit agiert. Dazu zähle ich auch die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehren, die mit großem Einsatz zu unserer Sicherheit unter schwierigsten Bedingungen üben und in die Einsätze fahren.

 

Mein Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich im vergangenen Jahr für die Gemeinde, in Vereinen oder sozialen Einrichtungen engagiert haben. Ohne Sie – das merken wir nicht nur seit der Pandemie – wäre unser Dorfleben grau und langweilig.

Danke auch allen, die uns mit aufmunternden Worten oder guten Wünschen motiviert haben.

 

Genau dieses Miteinander in Krisenzeiten bringt uns allen einen Mehrwert. Daher blicken wir gemeinsam optimistisch und mit positiver Haltung in die Zukunft. Die Pandemie hat auch Gutes hervorgebracht und uns gezeigt, was wirklich wichtig ist in dieser Zeit: In einem guten Füreinander aufeinander zu achten.

 

Nachfolgend biete ich Ihnen einen Rückblick auf das Jahr 2020 zum Download, denn es war ein arbeits- und ereignisreiches Jahr.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr 2021.

 

Ihre

Carmen Merz  
 

Bürgermeisterin               

 

Jahresrückblick 2020 (Download per Klick)

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

zurück zur Übersicht