Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles

15.11.2020

Gedanken zum  Volkstrauertag 2020

 

Gedanken zum Volkstrauertag 2020

 

Vor 75 Jahren, am 08. Mai 1945, endete der zweite Weltkrieg und damit unendliches Leid und Elend.

 

Dieser zweite Weltkrieg war – wie auch alle anderen kriegerischen Ereignisse – ein Negativbeispiel für sinnlose Gewalt, Brutalität und dem Tod von unzähligen Menschen.

 

Nicht nur das menschliche Erdendasein aller Getöteten wurde ausgelöscht.

 

Auch Zuversicht und Hoffnung auf Rückkehr der Liebsten wurden zerstört.

 

Den Hinterbliebenen unter uns, die jene Zeit selbst erlebt haben, die während der Kriegswirren neben Gewalt ebenfalls Hunger, Flucht und Vertreibung durchleben mussten, wurde die Kindheit geraubt.

 

Militärisch besiegt, politisch und wirtschaftlich am Boden, moralisch zerrüttet.

 

Ein Scherbenhaufen ohne Gleichen.

 

Heute – 2020 – können wir uns über 75 Jahre Frieden freuen und dürfen für vieles dankbar sein.

 

Aber nichts von all dem Guten, das seither gewachsen ist, ist auf ewig gesichert.

 

Eben aus der Geschichte heraus - lebt mit uns immer weiter die Angst vor drohenden Gefahren neuer Kriege, Extremismus oder Terrorismus, Bedrohungen oder Angriffen mit atomaren, biologischen oder chemischen Waffen. Auch gesundheitliche Gefahren einschließlich deren Herkunft, Verbreitung und Auswirkungen bereiten uns Angst und Sorge wie aktuell die herrschende Corona-Pandemie verdeutlicht.

 

Der 8. Mai 1945 war deshalb nicht nur das Ende der Befreiung der Kriegsgewalt, sondern auch eine Botschaft.

 

Unsere zwischenzeitlich wiedererlangte Freiheit und Demokratie soll Auftrag für unserer aller Zukunft sein!

 

Und so wurden als Zeichen unserer Verbundenheit in stillem Gedenken an alle unsere verstorbenen Mitbürgerinnen und Mitbürger, unseren Brüdern und Schwestern im Geiste, Kränze an den Gedenkstätten in Zimmern o. R. sowie den Ortsteilen Horgen, Flözlingen und Stetten niedergelegt.

 

Ruhet in Frieden!

Bei Ihnen allen, die in dieser Zeit Anteil am Schicksal nehmen der im Krieg Gefallenen, bedanken wir uns herzlich - bleiben Sie bitte alle gesund!

 

Carmen Merz

Bürgermeisterin        

Matthias Sigrist  

Ortsvorsteher Horgen         

Matthias Seelinger-Bick    

Stv. Ortsvorsteher Flözlingen                      

Andreas Bihl 

Ortsvorsteher Stetten                      

 

HINWEIS: Aufgrund der akutellen Infektionslage der Corona-Pandemie wurden im ganzen Landkreis die Veranstaltungen zum Volkstrauertag abgesagt. Die Kranzniederlegungen finden ohne öffentliche Trauerfeier im stillen Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt statt.

 

 

 

 

 

 

 

 



 

zurück zur Übersicht