04.06.2019

Neubau 3-Feld-Sporthalle - Beauftragung Architekturbüro Broghammer-Jana-Wohlleber

 

aus der Gemeinderatssitzung am 04.06.2019:

 

Der nächste Schritt zum Neubau der 3-Feld-Sporthalle ist die Beauftragung des Architekturbüros. Im Preisgerichtsverfahren des Ideen- und Realisierungswettbewerbes zum Neubau einer 3-Feld-Sport¬halle wurden am 15. März 2019 drei Preisträger ermittelt. Im Anschluss wurde ein Verhand-lungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb im Sinne von §14 Abs. 4 Nr. 8 VgV zur Vergabe der Planungsleitungen durchgeführt. Damit wurde der „Arbeitskreis Sporthalle“ beauftragt.

Die Gemeinde Zimmern o.R. hatte dazu als Ausloberin gem. § 14 Abs. 4 und Nr. 8 und § 17 Abs. 5 VgV mit allen drei Preisträgern über den Auftrag zu verhandeln. Die dabei anzuwenden Auf-tragskriterien = Zuschlagskriterien gem. § 58 VgV und ihre Gewichtung wurden in der Auslobung wie folgt festgelegt:

 

 

Auftrags-Kriterium (projektbezogen): Gewichtung in Punkten Bewertung

(1-5 Punkte)

Wettbewerbsergebnis 50 50 - 250

Weiterentwicklung des Wettbewerbsergebnisses 10 10 - 50

Nachhaltigkeit/ Wirtschaftlichkeit / Kosten- und Terminplanung 20 20 - 100

Projektleiter, Projektteam, Gesamteindruck der Präsentation 10 10 - 50

Honorar 10 10 - 50

 

Die drei Preisträger

• 1. Broghammer-Jana-Wohlleber, Zimmern o.R.

• 2. Riehle und Assoziierte GmbH, Reutlingen

• 3. Scheel-Wetzel, Berlin

 

wurden zum Verhandlungsverfahren eingeladen. Das Büro Scheel-Wetzel aus Berlin hat seine Teilnahme abgesagt.

 

Das Verhandlungsverfahren wurde am 22. Mai 2019 unter der Leitung des Preisgerichtsvorsitzenden Prof. Klumpp durchgeführt und ging deutlich zugunsten des Architekturbüros Broghammer-Jana-Wohlleber, Zimmern o.R. aus.

Aufgrund des Verfahrens empfiehlt der Arbeitskreis dem Gemeinderat eindeutig die stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 2-9 gem. § 34 HOAI.

Unter Mitwirkung des Arbeitskreises folgt nach der Vergabe der nächste Schritt zur Vorbereitung des Förderantrags für die Förderung des kommunalen Sportstättenbau zum 31.12.2019.

 

Der Gemeinderat beschließt die stufenweise Beauftragung des Architekturbüros Broghammer-Jana-Wohlleber Zimmern, zunächst mit den Leistungsphasen 2-4 des § 34 HOAI entsprechend des vorliegenden Angebotes und beauftragt die Verwaltung mit dem Architekten den Honorarvertrag zu schließen.

Der Arbeitskreis wird mit der Begleitung der Planungen beauftragt.

 

zurück zur Übersicht