Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles

30.11.2020

neue Corona-Verordnung gültig ab 01. Dezember 2020

 

Neue Corona-Verordnung tritt in Kraft

 

Zum 1. Dezember treten weitere Verschärfungen der Corona-Verordnung des Landes in Kraft.

 

 

Die Landesregierung hat am 30. November 2020 ihre Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus angepasst. Die Maßnahmen aus dem November müssen bis in den Dezember verlängert und in Teilen verschärft werden. Ab Dienstag, 1. Dezember 2020, gilt für Baden-Württemberg deshalb eine neue Corona-Verordnung.

 

Maßnahmen müssen verlängert werden

Die seit 1. November 2020 geltenden Maßnahmen haben das Ziel, die Entwicklung des Infektionsgeschehens in Deutschland sowie in Baden-Württemberg umzukehren, nicht erreicht. Daher haben die Bundesländer mit dem Bund die Verlängerung der Maßnahmen sowie weitergehende Schutzmaßnahmen vereinbart. Bereits Mitte Dezember werden Bund und Länder die Lage dann erneut bewerten und die nötigen Schlüsse ziehen.

 

 

Die wesentlichen Änderungen im Überblick


Kontaktbeschränkungen

Es dürfen sich statt bisher zehn ab dem 1. Dezember 2020 nur noch maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten treffen. Anders als bisher zählen die Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahren nicht zur Personenzahl und sind von dieser Regelung ausgenommen. Die Ausnahme für geradlinige Verwandte (Großeltern-Eltern-Kinder) jeweils einschließlich deren Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gilt weiter. Diese dürfen auch aus mehr als zwei Haushalten kommen. Es dürfen aber auch hier insgesamt nicht mehr als fünf Personen zusammenkommen.

 

Maskenpflicht

Ab dem 1. Dezember 2020 gilt auch für Arbeits- und Betriebsstätten eine Maskenpflicht. Die Maskenpflicht gilt auch in Arbeitsstätten unter freiem Himmel, auf dem Gelände eines Betriebes oder einer Baustelle. Von dieser Pflicht kann am eigenen Arbeitsplatz abgewichen werden, sofern ein Abstand von 1,5 Metern zu weiteren Personen sicher eingehalten werden kann. Dies gilt allerdings nicht, wenn am Arbeitsplatz gleichzeitig Publikumsverkehr besteht. Des Weiteren gilt ab dem 1. Dezember 2020 eine Maskenpflicht auch vor Einkaufszentren, Ladengeschäften und Märkten sowie den zugehörigen Parkplätzen. Wie bisher gilt die Maskenpflicht auch weiter in stark frequentierten Fußgängerbereichen wie Einkaufsstraßen, Fußgängerzonen und Plätzen. Dazu können jetzt auch je nach zeitlichen und räumlichen Gegebenheiten auch Friedhofs-, Kirch-, Schul-, Wander- und sonstige Fußwege zählen, wenn dort viel Fußgänger unterwegs sind und der Abstand nicht eingehalten werden kann. Die Festlegung der Orte und der zeitlichen Beschränkung erfolgt durch Städte und Gemeinden. Die detaillierten Regelungen zur Maskenpflicht finden Sie in der aktuellen Corona-Verordnung. Darüber hinaus gelten die bisherigen Regeln zur Maskenpflicht weiter.

 

Einzelhandel

Wie schon im November darf sich in Geschäften mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern maximal ein Kunde pro 10 m² Verkaufsfläche aufhalten. Für Geschäfte mit mehr als 800 m² Verkaufsfläche gilt seit dem 1. Dezember eine neue Beschränkung. Ab 801 m² ist nur noch ein Kunde pro 20 m² Verkaufsfläche zulässig. Die detaillierten Regelungen zum Einzelhandel finden Sie in der aktuellen Corona-Verordnung.

 

Weihnachten

Vom 23. bis 27. Dezember 2020 dürfen maximal zehn Personen zusammenkommen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zählen bei der Berechnung der Personenzahl nicht mit. Ansonsten gilt die Begrenzung auf zehn Personen unabhängig des Verwandtheitsgrades der Personen. Die Beschränkung auf zwei Haushalte ist für Weihnachten aufgehoben. Hotels dürfen in Baden-Württemberg über die Weihnachtstage öffnen. Diese Regel gilt für Reisende, die zu einem Familienbesuch unterwegs sind und ist auf den Zeitraum vom 23. bis 27. Dezember 2020 beschränkt. Weiterhin nicht erlaubt sind in dieser Zeit Beherbergungen zu touristischen Zwecken (Urlaub, Städtereisen etc.).

 

Corona-Verordnung

Absonderung Seit Samstag, 28. November 2020 gilt in Baden-Württemberg außerdem die neue Corona-Verordnung Absonderung. Danach müssen sich Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind oder sein könnten – das sind Krankheitsverdächtige, positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige sowie die jeweiligen engen Kontaktpersonen der Kategorie I – zum Schutz ihrer Mitmenschen in häusliche Quarantäne begeben. Die Verordnung enthält einheitliche Regelungen für Baden-Württemberg, wonach sich die genannten Personen sofort und ohne weitere Anordnung der örtlich zuständigen Behörde selbstständig in Quarantäne begeben müssen. Dadurch sollen mögliche weitere Ansteckungen oder Übertragungen besser verhindert sowie eine Entlastung der Gesundheitsämter erreicht werden. Weitere Informationen und die neue Corona-Verordnung Absonderung finden Sie auf der Seite der Landesregierung unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/neue-corona-verordnung-zu-quarantaene-und-isolation

 

Helfen Sie mit!

Bitte tragen Sie mit einem verantwortungsbewussten Verhalten zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei. Durch Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand + Hygiene + Alltagsmaske) plus Lüften und Nutzen der Corona-Warn-App kann jede und jeder Einzelne maßgeblich zur Verringerung des Infektionsrisikos beitragen. Reduzieren Sie Ihre persönlichen Kontakte auf ein Minimum. Verzichten Sie auf private Reisen sowie Besuche von Freunden und Verwandten. Die neue Corona-Verordnung finden Sie unter: https://www.baden-wuerttemberg.de/corona-verordnung

 

Die gesamte Corona-Verordnung sowie die FAQs erhalten Sie HIER zum Download.



 

zurück zur Übersicht