Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles

11.03.2020

Corona-Virus -  Stand 11.03.2020

 

 

Das Gesundheitsamt informiert

Hier erhalten Sie laufend aktualisierte Informationen zur Vorgehensweise bei Verdacht auf Corona-Virus:

https://www.landkreis-rottweil.de/de/Landratsamt/aemter-Organigramm/Gesundheitsamt/Corona-Virus 

 

Ebenso unter:

 

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html


Liebe Bürgerinnen und Bürger

 

Der Schutz der Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger hat für uns absolute Priorität. Deshalb ist es wichtig, dass wir in der aktuellen Phase die Verbreitung des Virus nach besten Möglichkeiten verlangsamen. Die Gemeindeverwaltung beschäftigt sich dabei regelmäßig mit ggf. erforderlichen Maßnahmen und der Handhabung der Durchführung von Veranstaltungen in Anlehnung an die Empfehlungen des RKI und die Absprache mit dem Gesundheitsamt.

 

 

Auch die anstehende Hauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Zimmern am Freitag, 20. März wird abgesagt. Aufgrund aktueller Hinweise des Innenministeriums und in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium, dem Kreisbrandmeister wurde dies als reine Vorsichtsmaßnahme entschieden. Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr sind als Mitglieder kritischer Infrastruktur einzustufen. Unser Augenmerk muss darauf gerichtet sein, die jeweilige Einsatzbereitschaft im Ernstfall zu gewähren.

 

 

Die Kirchen und die Vereine wurden bezüglich ihrer Veranstaltungen gebeten, sich an die Empfehlungen des RKI zu halten. Die abschließende Entscheidung verbleibt beim jeweiligen Veranstalter, der Kirche beziehungsweise den Vereinen.

 

Die Absage des Frühlingsfestes durch den HGV erfolgte auf eine Empfehlung des Gesundheitsamtes.

 

 

Darüber hinaus bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger, die Empfehlungen des Gesundheitsamtes im Alltag zu berücksichtigen. Mit aller gebotenen Sorgfalt sollte jeder von uns dazu beitragen, der weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Homepage www.zimmern-or.de unter Aktuelles.

 

 

Die Situation entwickelt sich dynamisch und kann sich stetig ändern. Wir werden weiter analysieren, um entsprechend handeln und entscheiden zu können und bei Bedarf entsprechend informieren.

 

Ihre

Carmen Merz, Bürgermeisterin

 



 

zurück zur Übersicht