Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles

04.03.2015

Brennholz kann zukünftig nur noch über schriftliche Bestellung erfolgen

Die Nachfrage nach Brennholz hat in den letzten Jahren immens zugenommen. Der Bedarf an Brennholz steigt kontinuierlich. Eine nachvollziehbare Vergabe des Brennholzes, die darüber hinaus auch den Erfordernissen des Handelsrechts gerecht wird, ist für die Forstbetriebe eine große logistische und organisatorische Aufgabe. In der Konsequenz muss deshalb die Brennholvermarktung neu ausgerichtet werden.

Das hat zur Folge, dass ab 1. März 2015 die Brennholz- und Flächenlosbestellung nur noch über ein schriftliches Bestellformular möglich sein wird. Die Bestellformulare sind im Rathaus, in den Ortschaftsverwaltungen und an der Dienststelle des Försters erhältlich. Darüber hinaus können die Formulare auch online auf der Homepage der Gemeindeverwaltung herunter geladen werden (unter Rathaus/Dienstleistungen/Verkauf von Flächenlosen und Brennholz).

Auf den Bestellformularen ist neben der Bestellmenge auch anzugeben, ob ein Motorsägenlehrgang gemacht wurde.

Die Zuteilung findet wie gewohnt über den zuständigen Revierleiter statt. Generell besteht kein Anspruch auf die bestellte Menge. Mit der neuen Form der Bestellung werden auch neue einheitliche AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingungen) eingeführt, welche bei den Bestellformularen ausliegen ebenso wie das weiterhin gültige Merkblatt zur pfleglichen und sicheren Aufarbeitung von Flächenlosen und Brennholz.

Ihre Bestellungen können Sie auf dem Rathaus und den Ortsverwaltungen abgeben oder per Post, per Fax oder per E-Mail direkt an das Forstrevier senden. Die Kontaktdaten von Revierleiter Schäfer finden Sie auf der Homepage unter Rathaus - Mitarbeiter.

 

zurück zur Übersicht